Frittenbach-Loop

Die Tour rund um den Oberen Frittenbach bietet alles was das Biker-Herz begehrt: Zahme Aufstiege, steile Aufstiege, coole Trails, knifflige Trails, immer wieder super Aussichten und Panoramen und natürlich allgegenwärtig: Fröhliche Kühe, die unseren Weg säumen und uns jeweils mehr oder weniger interessiert verfolgen…. 😉

Von Konolfingen aus beginnt die Tour wenig spektakulär auf Nebenstrassen und -Wegen über Zäziwil, Bowil, Signau, Schüpbach und Hälenschwand direkt ins Zentrum des Emmentals: Langnau. Und dort füllen wir unsere Bidons an geschichtsträchtiger Stelle: Direkt vor dem Restaurant Bären, einem traditionellen Gasthof mit ruhmreicher Vergangenheit, war er doch mehrmals Schauplatz von Filmaufnahmen für die zu ihrer Zeit aufwändig verfilmten Geschichten von Ueli dr Chnächt, resp. dr Pächter und weitere Leinwand-Klassiker wie „Käserei in der Vehfreude“, etc.!

Bären Langnau

Mit genügend Flüssigkeit ausgestattet fahren wir nun durch das Armenviertel, äh Villenquartier von Langnau hoch zur Langenegg und von dort weiter auf Nebensträsschen oberhalb des Gohlgrabens in Richtung Lüderenalp.

Langnau i.E.

Der Weg führt uns, vorerst wenig steil dem Hügelzug entlang über Egg zur Oberen Rämis, dort ändert nicht nur der Untergrund erst auf Schotter später auf einem Karrenweg und Trail, sondern es wird auch merklich steiler.

Schlussaufstieg Rafrüti

Schliesslich landen wir auf der Rafrüti, unweit der Lüderenalp mit einem traumhaften 360°-Panorama! Wir sehen von den Berner Alpen bis zum Jura und weit ins Mittelland hinein. Traumhaft!

Rafrüti

Bei diesem traumhaften Rundumblick beschliessen wir genau hier unseren mitgebrachten Lunch zu verspeisen und uns für die Rückfahrt auf der anderen Seite des Oberen Frittenbachs zu stärken.

Nach dem Mittagessen geht es erst mal auf einem Karrenweg steil runter, danach geht es aber fast eben so steil wieder hinauf…

Abfahrt Rafrüti

Weiter führt uns unser Weg vorbei an einzelnen, romantisch gelegenen Bauernhöfen und Häuseransammlungen mit so abenteuerlichen Namen wie Sunnberg, Fluehüsli, Hulleren, etc. Vorbei an mehr oder weniger interessiertem Rindvieh auf tollen und zum Teil kniffligen Trails bis zum Dürsrütti-Wald.

Sunnberg

Hulleren

Hulleren

Auf dem Weg zum Dürsrütti-Wald, die Dürsrütti-Tannen gehören zu den höchsten der Schweiz, geniessen wir immer wieder das tolle Panorama über das untere Emmental und in der Dürsrütti öffnet sich die Sicht auch noch nach Westen!

Dürsrüti

Und zu guter Letzt stürzen wir uns noch in den Dürsrütti-Trail, die Einfahrt etwas versteckt geht es erst auf einem Weg bis zu einem verlassenen Bauernhaus dann auf einem Wiesen- und Wald-Trail direkt hinunter in den oberen Frittenbach.

Oberer Frittenbach

Dürsrütti-Trail

Ebenso unspektakulär wie wir hier hin gekommen sind, fahren wir von Langau aus die 17 km wieder zurück nach Konolfingen.

volle Distanz: 62 km
Maximale Höhe: 1163 m
Gesamtanstieg: 1213 m
Download

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.