Aebersold – Edge Trail

Unser eigentlicher Hausberg, den wir unmittelbar vor der Nase haben, der Churzenbärg bietet uns unzählige Möglichkeiten, unsere Trailsucht nach Naturtrails zu befriedigen. So auch diese, etwas kürzere Tour, die uns hoch zum Aebersold und auf dem Edge Trail wieder hinunter führt, und, wie so viele Touren von uns im Mirchel Beizli endet…

So starten wir von unsere Homebase in Konolfingen und fahren über Stalden und Freimettigen hoch Richtung Holz und im Wald weiter Richtung Aebersold. Aber schon hier drängen sich die Models der Weide geradezu vor unsere Linse…

Mädels...

Rider & Cows

Toppwald

Wir erfüllen den Mädels den Wunsch und lichten Sie im besten Lichte ab und geniessen die gemütliche Fahrt hoch durch den Nesselgraben und den Howald und geniessen schon bei „unserem“ Aussichtspunkt unterhalb des Chnubels das Panorama mit den herbstlichen Berner Alpen!

Howald

Chläbi

Stöggu

Von diesem Punkt geht es über eine Wiesentrail nur noch kurz hoch, dann hinunter ins Aebersold und von da auf dem kurzen Aebersold Trail im Jäger-Slalom hinunter zum Bützebode und zur Jägerhütte am selben Ort, wo wir uns, von herbstlicher Pracht umgeben, die Schoner überstreifen und noch etwas den Herbstwald geniessen!

Jägerhütte

Jägerhütte + FlowTrailRider

Herbstwald

Dann geht es gemächlich los, erst noch auf einem Schotterweg, der später in einen Karrenweg übergeht und mit zunehmender Steilheit dann in einen Trail.

Flowtrailrider

Ride

Herbstwald

Und dieser Trail wird immer spannender, mit zunehmender Steilheit zeigen auch unsere Mundwinkel immer mehr nach aussen…  aber der Trail ist immer flowig und gut fahrbar!

Edge Trail

Edge Trail

FlowTrailRider on Trail

So führt uns dieser spannende Trail alles dem Bergrücken hoch über dem Wildeneygraben über Juntholz hinunter zum Siglisbach, wo wir wieder aus dem Wald kommen, und zack: Schon stehen wieder die Models von der Weide bereit um abgelichtet zu werden… 😉

Edge Trail

Hey Mädels!

Selfie with Cows

Nachdem wir vergeblich versucht haben, ein Selfie zu machen, ohne dass sich gleich wieder die Mädels ins Bild drängen…  lassen wir es von hier gemütlich hinunterrollen nach Bowil und in der warmen Herbssonne weiter bis zum Mirchel Beizli, wo wir die Fahrt mit einem „Zwätschge Lisi“ gebührend abschliessen!

Chueli

Herbstsonne

Zwätschge Lisi

 

volle Distanz: 24.57 km
Maximale Höhe: 1125 m
Gesamtanstieg: 667 m
Download

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.